17.08.01 08:46 Uhr
 4
 

Foris gewinnt Rechtsstreit gegen die Dt. Börse

Das am Neuen Markt notierte Unternehmen Foris hat vor Gericht erwirkt, dass die Deutsche Börse das neue Regelwerk bezüglich der Penny Stocks nicht innerhalb der ersten sechs Monate nach Inkrafttreten auf die Foris AG anwenden darf.

'Das Gericht hat sich unserer Auffassung angeschlossen, dass dieDeutsche Börse AG das Regelwerk Neuer Markt jedenfalls nicht überNacht einseitig ändern darf', erklärte der FORIS-Anwalt Dr. BenediktBräutigam. 'Der Neue Marktist - auch nach Auffassung der Deutschen Börse AG - privatrechtlichorganisiert. Beim Regelwerk handelt es sich somit um AllgemeineGeschäftsbedingungen, die nur unter besonderen, engen Voraussetzungennachträglich einseitig geändert werden können. Ob dieseVoraussetzungen hier vorliegen, erscheint uns zweifelhaft'.

'DieDeutsche Börse AG muss der FORIS AG Gelegenheit geben, sich - auchdurch Beschlüsse ihrer ordentlichen Hauptversammlung - auf die neuenRegelungen einzustellen,' hieß es weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Recht, Rechtsstreit
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?