17.08.01 08:32 Uhr
 25
 

Fujitsu Siemens Computers entscheidet sich für DCI

Fujitsu Siemens Computers, ein führendes europäisches Computer-Unternehmen, hat sich für eine Technologie der DCI AG entschieden und baut nun einen eigenen, geschlossenen B2B-Kanal für die Kommunikation mit seinen Fachhändlern auf.

Das Beispiel Fujitsu Siemens Computers belegt den Trend zu 'privaten' bzw. 'geschlossenen' B2B-Marktplätzen in der Wirtschaft. Immer mehr Unternehmen erstellen benutzerdefinierte, gruppenspezifische Plattformen, um die Kommunikation mit ihren Firmen- und Privatkunden zu verbessern.

Fujitsu Siemens Computers wird mit ihrem neuen B2B-Channel vorerst Reseller in Deutschland anbinden. Das IT-Unternehmen will auf Basis der DCI-Technologie für 'Closed Market Groups' die Nachverfolgung von Kundenanfragen ('Leads') effizienter gestalten. Zukünftig werden alle Leads, die bei Fujitsu Siemens Computers eingehen, noch systematischer registriert und über die DCI-Lösung an die teilnehmenden Reseller individuell weitergeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Computer, Siemens
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?