17.08.01 07:54 Uhr
 501
 

Lehrer wurde im Internet beleidigt - jetzt das Urteil

Ein Schüler stand wegen massiver Beleidigung via Internet vor Gericht. Er wurde zu 80 Stunden gemeinütziger Arbeit verurteilt. Der Richter befand, dass die Beleidigungen weltweit verbreitet wurden. Dies führte zu dem harten Urteil.

Er betitelte die Lehrer als Fachidioten, Arschlöcher, muslemischer Perserteppich. Ein rassistischer Hintergrund sei nicht auszuschließen.

Der 18 Jährige gilt als Mitläufer. Er hatte sich als Einziger entschuldigt und gestanden. Den Hauptverdächtigen konnten nichts nachgewiesen werden.


ANZEIGE  
WebReporter: backcode222
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Internet, Urteil, Lehrer
Quelle: www.news.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?