17.08.01 06:23 Uhr
 78
 

Floureszierende Moleküle "leuchten" Verschmutzung

Forscher der Brigham-Young-Universität in Utah (U.S.A.) entdeckten Moleküle, die Wasserverunreinigungen durch Schwermetalle wie Cadmium, Zink und Quecksilber erkennbar machen.

Die Moleküle verbinden sich mit den in Ionen vorliegenden Schwermetallen und floureszieren (leuchten) bei der Bestrahlung mit UV-Licht.

Je nach Konzentration und Art der Schwermetalle ändern sich Intensität und Farbe des floureszierten Lichtes.

Durch diese Eigenschaft entwickelten die Forscher ein Frühwarnsystem für Wasserverschmutzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mike-Rho-Phone
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verschmutzung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?