17.08.01 06:23 Uhr
 78
 

Floureszierende Moleküle "leuchten" Verschmutzung

Forscher der Brigham-Young-Universität in Utah (U.S.A.) entdeckten Moleküle, die Wasserverunreinigungen durch Schwermetalle wie Cadmium, Zink und Quecksilber erkennbar machen.

Die Moleküle verbinden sich mit den in Ionen vorliegenden Schwermetallen und floureszieren (leuchten) bei der Bestrahlung mit UV-Licht.

Je nach Konzentration und Art der Schwermetalle ändern sich Intensität und Farbe des floureszierten Lichtes.

Durch diese Eigenschaft entwickelten die Forscher ein Frühwarnsystem für Wasserverschmutzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mike-Rho-Phone
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verschmutzung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Experten fordern, dass Louis van Gaal wieder Oranje-Trainer wird
Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos aus Computer des Präsidenten
Israel: Ultraorthodoxe wegen sexuellem Missbrauch an Minderjährigen festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?