17.08.01 06:23 Uhr
 78
 

Floureszierende Moleküle "leuchten" Verschmutzung

Forscher der Brigham-Young-Universität in Utah (U.S.A.) entdeckten Moleküle, die Wasserverunreinigungen durch Schwermetalle wie Cadmium, Zink und Quecksilber erkennbar machen.

Die Moleküle verbinden sich mit den in Ionen vorliegenden Schwermetallen und floureszieren (leuchten) bei der Bestrahlung mit UV-Licht.

Je nach Konzentration und Art der Schwermetalle ändern sich Intensität und Farbe des floureszierten Lichtes.

Durch diese Eigenschaft entwickelten die Forscher ein Frühwarnsystem für Wasserverschmutzungen.


WebReporter: Mike-Rho-Phone
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verschmutzung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?