17.08.01 03:49 Uhr
 19
 

Bayer soll Ärzte bestochen haben das Medikament Lipobay zu verordnen

Harte Vorwürfe gegen Bayer und andere Pharmariesen. Sie hätten Ärzte mit Reisen und Luxusgütern bestochen, um bestimmte Medikamente zu verordnen. Anfang 1999 sollen Ärzte mit dem Orient Express verreist sein, wenn sie 25 Patienten Lipobay verordnen.

Wurde das Mittel zu leicht verschrieben. Ärzte konnten durch Rezepte den Nachweis erbringen, Lipobay verordnet zu haben. Als Belohnung ging es mit dem Orient Express auf Reisen. Bayer dazu: Es sei eine Infoveranstaltung gewesen.

Andere Beispiele: Eine Nizzareise mit Ehepartner, einzige Bedingung, ein 3 stündiger Vortrag über ein Medikament. Bayer muss mit einem Bussgeld von 50000 DM rechnen, weil sie ihrer Informationspflicht nicht nachgekommen sind.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayer, Arzt, Medikament
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?