16.08.01 23:50 Uhr
 9
 

Geiselnehmer bekommt 15 Jahre

Der ägyptische Touristenführer der im vergangenen März in Luxor vier Deutsche als Geiseln festgehalten hat, ist zu 15 Jahren Freiheitsstrafe unter verschärften Haftbedingungen verurteilt worden.

Er wollte mit der Tat seine Söhne zurückbekommen, welche seine Frau, nach der Trennung von ihm, wieder mit nach Deutschland genommen hatte.


Er lud die vier Deutschen in sein Haus ein, wo er sie betäubte und vier Tage lang gefangen hielt. Nach Beendigung gab eine der Geiseln an, dass sie nicht immer gefesselt waren, in der Wohnung umhergehen und, am letzten Tag, sogar schlafen durften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jammalappen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geisel
Quelle: www.usatoday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Mordfall Maria L.: Verdächtiger laut Gutachten bereits 22 Jahre und nicht 17
Schweden: Schwere Randale im Stockholmer Migrantenviertel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?