16.08.01 21:42 Uhr
 8
 

Bayer verschiebt Listing an der NYSE

Der deutsche Pharmakonzern Bayer will aufgrund der Probleme mit dem Medikament Lipobay, mit dem aktuell schon rund 52 Todesfälle in Verbindung gebracht werden, das Going Public an der NYSE verschieben. Ursprünglich war das Listing an der großen US-Börse für den 26. September geplant, jetzt soll es wohl Februar 2002 werden.

Die dadurch gewonnene Zeit soll dem Unternehmen Raum geben, den Pharmabereich wieder auf Vordermann zu bekommen. Bis dahin sollen eventuell auch die im Moment anstehenden Klagen wieder vom Tisch sein.

Die Aktie verlor heute erneut knapp 6 Prozent auf 32,90 Euro. Noch vor wenigen Tagen, bevor die Gewinnwarnung bekannt gegeben wurde, notierte das Papier bei fast 50 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?