16.08.01 19:34 Uhr
 56
 

Immer dreister: Echtheitsprüfung für Geld

Rentner sind ein beliebtes Opfer bei Trickdieben. Diesmal traf es eine 79-jährige Bocholterin.
Ein ca. 35 - 40-jähriger, 1,85m grosser Mann gab sich als Polizist aus.

Nachdem er sich so Zutritt zu der Wohnung der ahnungslosen Dame verschaffte, lies er sich von dieser einige Geldscheine zeigen.
Im Besitz der Scheine flüchtete der falsche Polizist dann.

Die Polizei Bocholt nimmt Hinweise entgegen und warnt nochmals, nicht fremde Leute in die Wohnung zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frank 2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass
Regensburg: Verbrennung menschlicher Überreste in Krematorium - Ermittlungen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Russland: Hype um Trump weicht der Ernüchterung
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?