16.08.01 17:54 Uhr
 21
 

13 Jahre unschuldig im Gefängnis - Mann nach DNA-Test freigelassen

Im Jahre 1988 wurde ein Mann im US-Bundesstaat Massachusetts unter Anklage von Gewaltanwendung und Vergewaltigung für 12 bis 18 Jahre ins Gefängnis geschickt.


Im Dezember letzten Jahres gewährte ein Berufungsgericht dem Anwalt des Mannes den Zugang zu dem Beweismaterial von 1988, um DNA-Tests durchführen zu können, nachdem dieses zuvor von einem anderen Gericht abgelehnt worden war.

Im Juli verglich man die DNA aus dem Blut des Inhaftierten mit der auf dem Beweismaterial gefundenen DNA: Der Mann ist unschuldig. Der heute 36 jährige ist der 6. Fall in Massachusetts, in dem durch DNA-Tests nach Jahren die Unschuld bewiesen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Biscayne
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mann, Test, Gefängnis, DNA
Quelle: www.whdh.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?