16.08.01 15:56 Uhr
 96
 

Beleidigung im Internet gegen Lehrer: Computer vom Gericht eingezogen

Ein 18-jähriger Schüler verunglimpfte seinen Lehrer im Internet mit Schimpfworten wie 'Arschloch' und 'Fachidiot'.

Gegen den Schüler wurde jüngst Strafanzeige erstattet. Jetzt verurteilte ihn ein Richter zu 80 Stunden gemeinnütziger Arbeit. Auch sein PC wurde eingezogen.

Begründung des Richters: Die Beleidigungen wurden weltweit verbreitet und nicht nur - wie sonst üblich - auf dem Schulhof. Das gebe dem Fall einen weitaus größeren Radius.