16.08.01 12:29 Uhr
 871
 

Mit der Kamera reingelegt: LKW-Fahrer auf dem Firmengelände geblitzt

Ein LKW-Fahrer fuhr auf dem Betriebsgelände der Firma Henkel in Holthausen 50 km/h. Erlaubt waren jedoch nur 30 km/h. Was der Fahrer aber nicht wusste: Henkel hat eine 6000 Mark teure mobile Blitzanlage auf dem Firmengelände aufstellen lassen.

Der Fahrer mit dem wohl grössten Pech der Welt kam nochmal gut weg. Er bekam nur eine Verwarnung. Im Wiederholungsfall wird er aber mit schärferen Sanktionen rechnen müssen.

Seit der Installation der Blitzanlage gingen die Tempoüberschreitungen merklich zurück. So lohnte sich die Anschaffung für Henkel, und der Werksschutz ist vollauf zufrieden.


WebReporter: FLYROX
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fahrer, LKW, Kamera, Blitzer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?