16.08.01 11:58 Uhr
 32
 

Mit 157 kg zu schwer zum Blutspenden

Weil er 157 Kilogramm wiegt ist Karl Kaulen genau 7 Kilogramm zu schwer. Da die Blutspendestühle nur bis zu 150 Kg zugelassen sind verweigerte der zulässige Arzt die Blutspende.

Allerdings war Kaulen bereits 76 mal beim Deutschen Roten Kreuz zum Blutspenden und hatte bisher nie Probleme gehabt.

Das DRK überlegt nun ob es sich Liegen anschaffen soll, worauf auch Schwergewichtige Blut spenden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hankyob
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Blutspende
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?