16.08.01 10:09 Uhr
 778
 

20 Jahre Haft - Toten Ehemann im Eisschrank versteckt

Auf zwanzig Jahre Gefängnis hat jetzt ein Gericht die Strafe für eine Frau aus der baskischen Kleinstadt Éibar festgesetzt, die ihren Ehemann ermordet und danach im Eisschrank eingefroren hat.

Die Tat hatte sich bereits 1994 ereignet. Die Frau schlich sich ins gemeinsame Schlafzimmer, gab einen Schuß aus einer Pistole auf den schlafenden Gemahl ab, und als dieser sich immer noch regte, verpaßte sie ihm einen Messerstich ins Herz.

Gemeinsam mit ihrer Schwester versteckte sie die Leiche im Eisschrank einer Nachbarwohnung. Erst zwei Jahre später fand die Polizei das Opfer dieser unterkühlten Beziehung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Ehemann
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?