16.08.01 07:56 Uhr
 41
 

Verurteilter lässt Bürger abstimmen, ob er seinen Freigang nutzen soll

Ein Gefängnisinsasse aus Australien, der einsitzt, weil er bewaffnete Raubüberfälle begangen hat, lässt die örtlichen Bewohner abstimmen, ob er seinen Freigang, den er für einen Tag bekommen könnte, nutzen soll.

Dafür wandt er sich an die lokale Presse und bat diese, die Bürger zu der Abstimmung aufzurufen.

Falls die Bürger dagegen entscheiden würden, würde der 47-jährige diese Entscheidung akzeptieren und bis zu seiner Freilassung im Jahre 2004 geduldig sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bürger
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Schönberg: Mann fährt betrunken mit Auto zum weiteren Alkohol-Einkauf
Gasanbieter wirbt mit Hitler und Slogan "... den Gaspreisen den totalen Krieg"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Studentin Malina Klaar ist weiterhin vermisst - Suche geht weiter
Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?