16.08.01 07:56 Uhr
 41
 

Verurteilter lässt Bürger abstimmen, ob er seinen Freigang nutzen soll

Ein Gefängnisinsasse aus Australien, der einsitzt, weil er bewaffnete Raubüberfälle begangen hat, lässt die örtlichen Bewohner abstimmen, ob er seinen Freigang, den er für einen Tag bekommen könnte, nutzen soll.

Dafür wandt er sich an die lokale Presse und bat diese, die Bürger zu der Abstimmung aufzurufen.

Falls die Bürger dagegen entscheiden würden, würde der 47-jährige diese Entscheidung akzeptieren und bis zu seiner Freilassung im Jahre 2004 geduldig sein.


WebReporter: Larf
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bürger
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?