16.08.01 00:27 Uhr
 240
 

In den Alpen wird ein Mann von Wölfen angefallen

Die Wölfe galten als ausgestorben in Europa. Jetzt sind sie wieder da. Ein Mann wurde von einem Wolfsrudel angegriffen und schwer verletzt. Er trank an einer Quelle, als die Wölfin sofort angriff und ihn biss. Er schlug mit einem Stock nach ihr.

Das brachte die jungen Wölfe dazu, ebenfalls anzugreifen und bissen ihm ein lange Wunde ins Bein. Seinem Schäferhund hat er es letztlich zu verdanken, dass das Rudel in der Wald zurück flüchtete.

Sein Kommentar dazu: „Die Wölfe haben Menschenblut geleckt – jetzt kommen sie wieder.“
Er kann sich bei den Umweltschützern bedanken, denn die hatten Wölfe vor 20 Jahren wieder angesiedelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Alpen
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?