15.08.01 23:52 Uhr
 118
 

Mund zugeklebt -So brutal folterte 21-Jährige ein 17 Monate altes Kind

Ein 17 Monate altes Kind wurde auf brutalste Weise von einer 21-jährigen Frau misshandelt. Das junge Kind litt an Asthma und hatte deshalb ständig eine verstopfte Nase. Es musste meistens durch den Mund atmen.

Molly Lorentz nahm zwei vier Zoll lange Klebebandstücke und verklebte damit den Mund des Opfers. Dalton Cherry konnte nicht mehr atmen, konnte den Mordversuch aber überleben. Als Grund für die Tat nennt die Frau: '...weil er Geräusche von sich gab.'

Lorentz meinte, das Kind so richtig erziehen zu können. Die Mutter des Kindes fragte sich später: 'Warum war das angeblich eine berechtigte Massnahme von Disziplin?' Frau Lorentz erwartet eine Geldstrafe von 10.000 Dollar und maximal fünf Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FLYROX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Monat, Mund
Quelle: inq.philly.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet
Loveparade-Katastrophe kommt nun doch vor Gericht
Tschechischer Ex-Fußballnationalspieler Frantisek Rajtoral beging Suizid



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rasenmäher gegen Wiese - wer gewinnt?
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Rihanna ärgert Briten mit Fotomontagen der Queen in Glitzerdress


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?