15.08.01 21:53 Uhr
 74
 

Warnung vor Riesengarnelen der Marke King Prawns

Die schon im Juli ausgelieferten Pazific Riesengarnelen 'King Prawns' sollten nicht verzehrt werden. Sie enthalten das Antibiotikum Chloramphenicol. Das Antibiotikum kann Blutarmut bewirken und das Erbgut verändern.

Letzte Woche war in chinesischen Shrimps das gleiche Mittel entdeckt worden. Die Verpackung trägt das Mindesthaltbarkeitsdatum 13.12.2002 sowie die Chargen-Nummer PT 13 STAD 13 und den Aufdruck 'I-CE-97'.

Lagerbestände seien schon zurückgefordert worden. Das Mittel ist EU weit untersagt. Experten meinen, das Mittel werde in Aufzuchten verwendet gegen Schädlinge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Marke, Warnung, Riese
Quelle: www.expres.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Vergewaltigung in Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Mülheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?