15.08.01 21:12 Uhr
 2.063
 

Nach Sprung vom Baum Hodensack aufgespießt

Der Sprung aus einem Baum, ließ einen 7-jährigen Jungen auf einem dünnen Zaunpfahl landen, der seinen Hodensack aufspießte und sich einige Zentimeter tief in den Körper bohrte.

Die zur Hilfe gerufenen Rettungskräfte trafen den Jungen auf einer Couch liegend vor. Sie waren in der Lage, den Zaunpfahl dort zu entfernen. Die Verletzungen waren nicht lebensbedrohend und wurden in einem Krankenhaus weiterbehandelt.

Der Zaunpfahl hatte einen Durchmesser von etwa 1,3cm und war ein wenig länger als die Beine des Jungen.
Der 7-jJährige befindet sich auf dem Weg zur Besserung.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baum, Sprung, Hoden
Quelle: kz.mlive.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?