15.08.01 17:40 Uhr
 13
 

Copy Kills Music: Part 2001

Wie der Bundesverband Phonographischer Wirtschaft heute bekannt gab, sind die Umsätze der Musikindustrie im Vergleich zum Vorjahr um 12,6 Prozent gefallen. Das sind 10,8 Prozent weniger Tonträger.

Vor allem Singles erfreuten sich bei Käufer des ersten Halbjahres 2001 keiner großen Beliebtheit. Verbandsgeschäftsführer Peter Zombik führt das Minus vor allem auf die private CD-Brennerei zurück. Dies dürfte die Diskussion um 'Copy Kills Music' wieder neu entfachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: docrock.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: 2001
Quelle: www.docrock.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wollte keinen weiblichen Bösewicht in "Fluch der Karibik 5"
Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von "Germany´s Next Topmodel" erlaubt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?