15.08.01 16:58 Uhr
 12
 

Die "Sprea" aus dem Tierpark wandert ins Museum

Die 'Sprea' ist die Schutzgöttin der Spree und ihre Marmor-Skulptur hat schon eine bewegte Geschichte hinter sich.

Ursprünglich stand sie mal bis zum Zweiten Weltkrieg im Berliner Ratssaal des Roten Rathauses.

Doch ab 1955 war sie im Tierpark Friedrichsfelde unter freiem Himmel zu sehen. Wie sie da hin kam, kann wohl nur noch der Teufel sagen.

Sie ist denkmalgeschützt und die frische Luft ist ihr nicht besonders gut bekommen, sie muß restauriert werden.

Während ein Wirtschaftsverein aus Spandau sie ganz gerne an die Havel-Spree-Einmündung danach gesetzt hätte, wird sie nun im Märkischen Museum zu bewundern sein. Sie soll dort im Restaurant aufgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Tierpark
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?