15.08.01 16:36 Uhr
 53
 

Steve Fossett kommt nicht weiter - Sein Sauerstoff wird knapp

In einer E-Mail teilte Fosset der US-Bodenkontrolle mit, dass die Sauerstoffversorgung nur noch für vier bis fünf Tage reiche. Somit ist auch sein sechster Versuch, die Erde ohne Begleitung in einem Heißluftballon zu umrunden, gefährdet.

Fossett konnte immer noch nicht die Anden überqueren und hat noch mehr als die Hälfte der Strecke vor sich. Derzeit beträgt seine Geschwindigkeit lediglich 30 km/h. Sein Gesundheitszustand wird von der Bodenkontrolle anhand von E-Mails überwacht.

Um den Engpass an Sauerstoff und Vorräten auszugleichen, müsste er nach den Anden die Flughöhe verringern. Dies würde aber bedeuten, dass die Erdumrundung weitaus länger andauern würde und er mit schlechteren Wetterbedingungen zu kämpfen hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden