15.08.01 16:07 Uhr
 3
 

Schwab: Handelsvolumen im Juli fällt, Stellenabbau

Die Charles Schwab Corp., der größte Discount- und Online-Broker in den USA, meldete am Mittwoch einen Rückgang des Handelsvolumens im Juli und schloss Entlassungen vor dem Hintegrund eines anhaltend schwachen Börsenumfeldes nicht aus.

Dem Unternehmen zufolge, das im vergangenen Quartal 11 Prozent seiner Belegschaft abgebaut hat, hat sich die Handelaktivität in den ersten neun August-Tagen weiter abgeschwächt.

Das durchschnittliche Tages-Handelsvolumen des Brokerage-Unternehmens, das insgesamt rund 7,7 Mio. Kunden zählt, ging im Vergleich zum Vorjahr um 43 Prozent auf 124.000 Orders zurück. Dies entspricht einem Rückgang von 10 Prozent gegenüber dem Vormonat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handel, Stelle, Stellenabbau
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?