15.08.01 16:00 Uhr
 5
 

Kenia: Vorerst keine Hilfszahlung durch IWF

Weil bisher von der kenianische Regierung kein Anti-Korruptionsgesetz verabschiedet wurde, werden die Hilfszahlungen vom IWF in der Höhe von 199 Millionen Dollar eingefroren.

Der Gesetzesentwurf von der kenianische Regierung wurde von der Opposition bei der Zweidrittelmehrheit blockiert. Als Begründung wurden Schlupflöcher und die unwirksame Korruptionbekämpfung angegeben.


WebReporter: sash75
Rubrik:   Politik
Schlagworte: IWF, Kenia
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?