15.08.01 15:36 Uhr
 93
 

Barenboim - Boykott von Wagner sei "posthumer Sieg für Hitler"

Auf die kritisierte Wagner-Vorstellung in Israel angesprochen, gab Daniel Barenboim der Zeitschrift 'Bunte' zum besten, dass ein Boykott von Wagner-Stücken ein 'posthumer Sieg für Hitler' wäre.

Man kann Wagner nicht nur deshalb schneiden, weil er der Lieblingskomponist von Hitler war.
Er gedenkt auch in Zukunft für Auftritte nach Israel zu reisen.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sieg, Adolf Hitler, Boykott, Wagner
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?