15.08.01 15:35 Uhr
 7
 

Afghanistan: Recht auf Betreuung der Inhaftierten

Laut dem Wiener Abkommen hat Deutschland ein Völkergewohnheitsrecht die Inhaftierten in Afghanistan zu sehen und zu betreuen.

Das Wiener Abkommen regelt die konsularischen Beziehungen zwischen Ländern. Dieses Abkommen wurde auch von Afghanistan 1963 unterschrieben.

Bis heute haben die deutschen Diplomaten noch immer kein Zugangsrecht zu den Gefangenen bekommen.


WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Recht
Quelle: news.onvista.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?