15.08.01 15:24 Uhr
 54
 

Mehr als 150 Verletzte bei Böller-Schlacht in Spanien

Das Spanier beim Feste feiern auf wirre Ideen kommen, weiß man nicht erst seit dem Stiertreiben.
In Elche, einer Stadt bei Alicante, bewerfen sich beim Feuerwerk-Spektakel 'El Misteri' die Einwohner mit mehreren Tonnen von Böllern.

Dieser Brauch beruht auf einer alten Tradition, da im 17.Jahrhundert die spanischen Männer auf die Dächer ihrer Häuser stiegen und für jedes ihrer Kinder einen Schuss in die Luft abfeuerten.

Bei der diesjährigen Veranstaltung erlitten 164 Personen körperliche Schäden durch die Böller-Werferei, obwohl sie Schutzkleidung wie Masken und Helme trugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Spanien, Verletzte, Schlacht, Böller
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?