15.08.01 15:24 Uhr
 54
 

Mehr als 150 Verletzte bei Böller-Schlacht in Spanien

Das Spanier beim Feste feiern auf wirre Ideen kommen, weiß man nicht erst seit dem Stiertreiben.
In Elche, einer Stadt bei Alicante, bewerfen sich beim Feuerwerk-Spektakel 'El Misteri' die Einwohner mit mehreren Tonnen von Böllern.

Dieser Brauch beruht auf einer alten Tradition, da im 17.Jahrhundert die spanischen Männer auf die Dächer ihrer Häuser stiegen und für jedes ihrer Kinder einen Schuss in die Luft abfeuerten.

Bei der diesjährigen Veranstaltung erlitten 164 Personen körperliche Schäden durch die Böller-Werferei, obwohl sie Schutzkleidung wie Masken und Helme trugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Spanien, Verletzte, Schlacht, Böller
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?