15.08.01 14:31 Uhr
 1.038
 

Musikbranche etwas angeschlagen - Raubkopien und CD-Brenner sind schuld

Wie der Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft jetzt mitteilte, sind die Umsätze für das erste Halbjahr 2001 im Gegensatz zum Vorjahr etwas gesunken. So habe man noch im Vorjahr 12,6% mehr Umsatz machen können.

Die Gründe für diesen Rückgang sind eindeutig Raubkopien aus dem Internet und CD-Brenner, die Musik CDs duplizieren, so der Geschäftsführer des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft.

Gegenmassnahmen für die Eindämmung der Raubkopien sind die Vermarktung von kopiergeschützten CDs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M.F.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Musik, CD, Raubkopie
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: So steigert man die Reichweite einer Webseite
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Männer treten Frau die Treppe herunter
Regensburg stellt Strafanzeige: Aufkleber wirft Bürgermeister Korruption vor
Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?