15.08.01 13:51 Uhr
 113
 

Die große Liebe zwischen der Diva und dem impontenten Schriftsteller

Am 7. September 1937 begann die große Liebe zwischen Marlene Dietrich und dem Schriftsteller Erich Maria Remarque in Venedig auf eine recht seltsame Art und Weise:
Er gestand ihr: 'Ich bin impotent'. Und ihre Antwort war: ' Ach, wie wunderschön'.

Diese Antwort scheint ihn schlagartig geheilt zu haben und die Geschichte ging noch bis Dezember 1940. In dieser Zeit schrieb er ihr 500 Liebesbriefe, in denen er selber sechs verschiedene Rollen spielte, mal pupertär oder auch leidenschaftlich.

Später schämte er sich dafür, dass er seinen 'Puma' ernst genommen habe und bezeichnete Marlene als ein 'Flittchen'.
Die Briefe der Marlene an ihn haben sich nicht erhalten, weil Remarques spätere Frau Goddard sie alle vernichtete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Liebe, Schriftsteller, Schrift, Diva
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht
Hamburg: Ausstellung über das Warten
USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?