15.08.01 13:02 Uhr
 62
 

Weitergabe von persönlichen Daten im Internet - Nie ein Durchbruch?

Die meisten User des Internets geben sehr ungern ihre persönlichen Daten im Internet (sprich: Umfragen, etc.) an.
Dies war schon bekannt, doch es gab bisher keine genauen Zahlen.

Nun haben sich die Marktforscher vom 'Jupiter Media Metrix' Institut mit dem Thema beschäftigt.
Es wurden User befragt, welche erst ein Jahr oder weniger 'online' sind, und User welche schon 5 Jahre 'online' sind.

Dabei stellte sich heraus, dass selbst die erfahrenen User nur sehr ungern ihre persönlichen Daten im I-Net angeben, aber noch weniger die neuen im I-Net.
Anders sieht es jedoch beim Online Shopping aus, da sind die Veteranen nicht so zurückhaltend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cyris
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Daten, Weite, Durchbruch, Weitergabe
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?