15.08.01 11:52 Uhr
 36
 

IBM will Linux stärken - es soll Unix den Rang ablaufen

Im Rahmen einer Entwicklerkonferenz machte IBM seine Position zum alternativen Betriebsystem Linux deutlich. Demnach ist IBM bereit, Mittel für Linux und seiner Weiterentwicklung einzusetzen, um dem System den Rücken zu stärken.

IBM möchte Linux soweit voranbringen, dass es als Nachfolger von Unix eingesetzt werden kann. Ist der Entwicklungsstatus so weit, dass Linux die Funktionalität und Reife von Unix erreicht, wird es das bevorzugte Betriebsystem sein.

IBM selbst würde dann seine gesamten Systeme auf Linux umstellen - es sei ausserdem einfacher zu bedienen und weitaus günstiger, was die Kosten betrifft. Im Rahmen dieser Konferenz stellte IBM ausserdem ein Development-Kit für Linux vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Linux, IBM, Rang
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen
Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?