15.08.01 10:08 Uhr
 1
 

FDA bemängelt Hemosol-Protokollverfahren

Die US-Aufsichtsbehörde verlangt unerwartet von der Hemosol Inc. eine Änderung ihres Protokollverfahrens bei ihren klinischen Studien für ihr künstliches Blut. Dadurch könnte sich die Markteinführung um bis zu einem Jahr verzögern.

Der Blutersatz Hemolink soll den Blutverlust bei chirurgischen Eingriffen ausgleichen und Spenderblut ersetzen.

Die Aktien fielen an der Nasdaq um 44,42 Prozent und schlossen bei 4,28 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protokoll
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?