15.08.01 10:08 Uhr
 1
 

FDA bemängelt Hemosol-Protokollverfahren

Die US-Aufsichtsbehörde verlangt unerwartet von der Hemosol Inc. eine Änderung ihres Protokollverfahrens bei ihren klinischen Studien für ihr künstliches Blut. Dadurch könnte sich die Markteinführung um bis zu einem Jahr verzögern.

Der Blutersatz Hemolink soll den Blutverlust bei chirurgischen Eingriffen ausgleichen und Spenderblut ersetzen.

Die Aktien fielen an der Nasdaq um 44,42 Prozent und schlossen bei 4,28 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protokoll
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?