15.08.01 10:08 Uhr
 1
 

FDA bemängelt Hemosol-Protokollverfahren

Die US-Aufsichtsbehörde verlangt unerwartet von der Hemosol Inc. eine Änderung ihres Protokollverfahrens bei ihren klinischen Studien für ihr künstliches Blut. Dadurch könnte sich die Markteinführung um bis zu einem Jahr verzögern.

Der Blutersatz Hemolink soll den Blutverlust bei chirurgischen Eingriffen ausgleichen und Spenderblut ersetzen.

Die Aktien fielen an der Nasdaq um 44,42 Prozent und schlossen bei 4,28 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Protokoll
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinas Wirtschaftswachstum stagniert
Haus auf Hawaii: Facebook-Chef klagt gegen Einheimische, die ihm zu nahe kommen
Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Twin-Peaks"-Star: Schauspieler Miguel Ferrer erliegt Krebsleiden
Holocaust-Diskussion: Geschichtslehrer widersprechen Björn Höcke
Nach Tod von "Lambada"-Sängerin: Verdächtiger in mysteriösem Fall festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?