15.08.01 03:41 Uhr
 59
 

Europa bald führend bei Atomphysik

Im Jahre 2006 wird in der Schweiz, am Europäischen Kernforschungszentrum, der weltweit größte Teilchenbeschleuniger fertiggestellt sein.

Laut Prof. Siegfried Bethke vom Max Planck Institut für Physik in Garching wird damit Europa die weltweit führende Rolle bei der Erforschung von Elementarteilchen einnehmen.

In dem 'Large Hadron Collider', so der Name des neuen Teilchenbeschleunigers, können Protonen beinahe auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden. Durch die Kollision dieser sollen bisher unbekannte Teilchen entstehen und erforscht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: silent-noise
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?