15.08.01 00:43 Uhr
 39
 

Überfall - 13 Stunden Todesängste ausgestanden

Die Angestellte der Postfiliale will nach Hause. Sie verläßt die Filiale wie immer durch die Hintertüre. Das müssen die Täter gewusst haben, sie drängten die Frau mit Gewalt in die Postfiliale zurück. Sie wurde gefesselt und geknebelt.

Sie raubten die Tageseinnahmen und liesen die Frau einfach zurück. Nach 13 Stunden Angst kam ihr eine Kollegin zur Hilfe. Da sie keinen Schlüssel hatte musste die Polizei durch eine Scheibe einbrechen. Die Frau liegt mit einem Schock in der Klinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Überfall, Stunde
Quelle: www.expres.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?