14.08.01 23:41 Uhr
 4.835
 

Neuer Gerichtsbeschluss für Parksünder, die Handy-Nummer zurücklassen

Nachdem gegen Anfang des Jahres ein Beschluss des Verwaltungsgerichtes Hamburg ergangen war (SN berichtete), fällte nun das Oberverwaltungsgericht der Hansestadt ein Urteil. Ein Parksünder hatte Klage eingereicht.

Der Mann hatte auf dem Armaturen-Brett folgende Notiz mit der Nummer seines Mobiltelefons hinterlassen: 'Bei Störung bitte anrufen, komme sofort.' Sein Fahrzeug wurde dennoch abgeschleppt. Das Gericht stellte sich hinter die Polizeibeamten.

Die Notiz muß nämlich genaue Angaben über den Aufenthaltsort des Fahrers behalten. Nur so kann die Polizei beurteilen, ob er es in 5 Minuten schafft beim Auto zu sein. Fazit: Alleiniges Hinterlassen der Telefonnummer schützt nicht vorm Abschleppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Gericht, Handy, Neuer, Nummer
Quelle: nachrichten.br-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump
ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?