14.08.01 19:41 Uhr
 78
 

Chinesen 100 Stunden im Container

Erfolglos hat eine Gruppe Chinesen gewaltige Strapazen auf sich genommen, um illegal nach Deutschland einzureisen. 35.000 Mark hatten die 15 Asiaten bezahlt, um in einem engen Container 100 Stunden über Moskau nach Prag transportiert zu werden.

Von dort versuchte sie ein Schleuser über den Bayerischen Wald nach Deutschland zu bringen. Dies gelang ebenso wenig, wie die illegale Grenzüberquerung von sechs weiteren Chinesen. Beide Gruppen nahm der Grenzschutz fest.

Die Beamten hatten mit Hubschraubern und Hunden nach Ihnen gesucht. Die Asiaten waren in einem körperlich sehr schlechten Zustand.
Es war bereits der vierte große Vorfall dieser Art im Nationalpark Bayerischer Wald.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Stunde, Chinese, Container
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen
Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?