14.08.01 19:16 Uhr
 181
 

Fallschirm öffnet sich 200 Meter über dem Boden nicht

Verletzt worden ist ein Gleitschirmflieger in Vaduz bei Luxemburg, weil sich sein Fallschirm nicht geöffnet hat. 200 Meter über dem Boden riss er ohne Erfolg die Reißleine des Notschirms. Der Notschirm verhedderte sich mit dem Hauptschirm.

Der Flieger landete in einem Zuckerrüben-Feld. Er wurde verletzt in ein Spital eingeliefert.

Ursache für das Unglück war ein Versagen des Hauptschirms in 300 Meter Höhe. Rund 100 Meter fiel er im Landeanflug, bis der Schirm ins Trudeln geriet.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meter, Boden, Fallschirm
Quelle: www.azonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?