14.08.01 16:43 Uhr
 32
 

Red Hot Chili Peppers haben Angst - Tel Aviv Konzert gestrichen

Die Red Hot Chili Peppers haben ein in der Nähe von Tel Aviv, Israel, angesetztes Konzert abgesagt.
Grund dafür sind die in letzter Zeit gehäuften Selbstmordattentate von Palästinensern im jüdischen Staat.

Für das Konzert, das Ende August stattfinden sollte, wurden bereits über 20000 Karten verkauft. Das Geld für die Karten wird zurückerstattet.

Die Red Hot Chili Peppers sind die erste bekannte Band, die aufgrund der Unruhen ein Konzert absagt. Andere Bands wollten erst gar nicht kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: viru
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Angst, Konzert, Chili, Red Hot Chili Peppers
Quelle: dailynews.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Red Hot Chili Peppers-Sänger Kiedis über Nina Hagen: "Sie war meine sexuelle Mentorin"
Weißrussland: Zoll hält "Red Hot Chili Peppers" für "Metallica"
Red Hot Chili Peppers-Sänger Anthony Kiedis zu OP: "Ich hatte höllische Krämpfe"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Red Hot Chili Peppers-Sänger Kiedis über Nina Hagen: "Sie war meine sexuelle Mentorin"
Weißrussland: Zoll hält "Red Hot Chili Peppers" für "Metallica"
Red Hot Chili Peppers-Sänger Anthony Kiedis zu OP: "Ich hatte höllische Krämpfe"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?