14.08.01 16:01 Uhr
 1.813
 

SAT.1 "ran"-Krise - Jörg Wontorra drohen ebenfalls Konsequenzen

Einige Konsequenzen bei der Krise der Fußballshow 'ran' gab es bereits - wie schon mehrmals berichtet, wird der Sendeplatz verschoben. Doch auch der Moderator Jörg Wontorra hat möglicherweise mit Konsequenzen zu rechnen.

So wird Wontorra eine Mitschuld an den miserablen Quoten gegeben - Wontorra selbst will nicht aufgeben und steht zu seiner Sendung. Inhalte und Konzept waren auch am letzten Samstag optimal, so der Moderator.

Er habe sich ausserdem nichts vorzuwerfen, er hoffe dennoch, dass eine schnelle Lösung gefunden werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krise, Konsequenz
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
Sarah Lombardi musste Therapie machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?