14.08.01 12:54 Uhr
 22
 

Jagende Wasser-Säugetiere haben größeres Gehirn als ihre Land-Kollegen

Fleisch fressende Säugetiere, die im Wasser leben, besitzen ein grösseres Gehirn als ihre Kollegen auf dem Land.

Dazu zählen z.B. Seelöwen und Zahnwale.

Man vermutet, dass die Jagdumgebung der entscheidende Grund für den Unterschied ist.

Im Wasser müssen drei Dimensionen bei der Jagd berücksichtigt werden, auf dem Land hingegen genügen zwei Dimensionen, um erfolgreich jagen zu können.

Dieses 'Mehr' an Gehirnleistung, das dafür benötigt wird, sagt aber nichts über die Intelligenz der Tiere aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Land, Gehirn, Kollege
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?