14.08.01 09:24 Uhr
 62
 

Anstieg der Arbeitlosenzahlen erwartet

Da im nächsten Jahr die Lohnnebenkosten wieder erhöht werden sollen, erwartet der BDI mehr Arbeitslose ab 2002. Da durch die Erhöhung der Lohnnebenkosten jeder Arbeitsplatz teurer werden würde, glaubt der BDI, dass weitere Stellen abgebaut werden.

Die geplante Senkung von 41% auf 40% wird jetzt laut Experten nicht mehr stattfinden. Eher sollen die Beiträge sogar steigen.

Als Grund sieht man das schlechte Rentensystem, das 140 Milliarden Mark vom Haushalt verbraucht. Die Lösung sieht man in der Verbesserung des Systems und nicht in einer Erhöhung der Steuern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkdante
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Anstieg
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?