14.08.01 09:24 Uhr
 62
 

Anstieg der Arbeitlosenzahlen erwartet

Da im nächsten Jahr die Lohnnebenkosten wieder erhöht werden sollen, erwartet der BDI mehr Arbeitslose ab 2002. Da durch die Erhöhung der Lohnnebenkosten jeder Arbeitsplatz teurer werden würde, glaubt der BDI, dass weitere Stellen abgebaut werden.

Die geplante Senkung von 41% auf 40% wird jetzt laut Experten nicht mehr stattfinden. Eher sollen die Beiträge sogar steigen.

Als Grund sieht man das schlechte Rentensystem, das 140 Milliarden Mark vom Haushalt verbraucht. Die Lösung sieht man in der Verbesserung des Systems und nicht in einer Erhöhung der Steuern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkdante
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Anstieg
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?