14.08.01 08:54 Uhr
 2
 

ProSiebenSat.1-Gruppe steigert Konzernüberschuss

Die ProSiebenSat.1-Gruppe konnte sich im ersten Halbjahr 2001 trotz schwieriger Marktbedingungen gut behaupten. Der Konzernüberschuss stieg um 11 Prozent auf 52 Mio. Euro. Gegenüber den angepassten ProForma-Werten des ersten Halbjahres 2000 erhöhte sich die Umsatzrendite nach Steuern im Konzern von 4 auf 5 Prozent.

Das DVFA/SG-Ergebnis je Aktie konnte um 8 Prozent auf 0,26 Euro zulegen. Der Konzernumsatz betrug 1,028 Mrd. Euro, was einem Rückgang um 3 Prozent gegenüber 2000 entspricht. Das Konzernergebnis vor Steuern lag bei 89 Mio. Euro nach 111 Mio. Euro im Vorjahr. Im Ergebnis vor Steuern ist eine erneute Wertberichtigung auf die Beteiligung an LetsBuyIt.com in Höhe von 5 Mio. Euro enthalten, ohne die das Ergebnis bei 94 Mio. Euro lag.

Durch die Bündelung der Multimedia-Aktivitäten in der neu gegründeten Kirch Intermedia sind die ProSieben Digital Media, der Online-Vermarkter SevenOne Interactive sowie die Nachrichtenagenturen ddp und ddp/vwd Wirtschaftsnachrichten rückwirkend zum 1. Januar 2001 aus dem Konsolidierungskreis ausgeschieden. Im ersten Halbjahr 2000 belasteten diese Gesellschaften das Gruppenergebnis mit 5 Mio. Euro und erhöhten den Umsatz im Konzern um 10 Mio. Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: ProSieben, Gruppe, Konzern, Sat.1, ProSiebenSat.1
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?