14.08.01 07:45 Uhr
 1.658
 

Darum sind die Männer die Jäger und Frauen die Tratscher

Männer jagen, Frauen sammeln. Forscher glaubten bisher, dass sich die Geschlechter so ergänzen, um zu überleben. Nun stellt sich heraus, dass Männer aus anderen Gründen jagen. So treffen sie Geschlechtsgenossen, ohne dass Frauen stören.

Frauen hingegen machen dann den berühmten Kaffeeklatsch. Man baut Verbindungen auf, um sich zu informieren. Werden Gerüchte erfunden, hat das Opfer keine Chance. Worte sind die Waffen der Frauen, glaubt die amerikanische Antrophologin Nicole Hess.

Ein britischer Forscher meint, dass die Sprache nur des Tratschens Willens erfunden wurde. Deswegen sind Frauen auch heute noch gesprächiger. Beim Schwätzen lassen sich übrigens andere Sachen prima nebenbei erledigen, z.B. das Sammeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Frau, Jäger, Tratsch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?