14.08.01 00:02 Uhr
 46
 

Haider-Partei als Kämpferin für Schwulenrechte?

Die FPÖ in Österreich machte in ihrer Geschichte nicht eben durch Toleranz und Weltoffenheit von sich reden; doch ausgerechnet diese Partei könnte nun Vorreiterin bei beim Abbau der Diskriminierung von Schwulen in der Alpenrepublik werden.

Parteichefin Riess-Passer, Vizekanzlerin, ist jedenfalls für eine rasche Reform von § 209 des österreichischen Strafgesetzbuches, der intime Beziehungen von Männern über 19 mit solchen von 14 bis 18 unter u.U. schwere Strafe stellt.

Die Verfassungsmäßigkeit des § 209 wird in Fachkreisen ohnedies bezweifelt. Möglicherweise soll der Vorstoß der FPÖ nur dazu dienen, einer möglichen Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes zuvorzukommen.


ANZEIGE  
WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Kampf, Partei, Kämpfer
Quelle: www.eurogay.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?