13.08.01 23:04 Uhr
 24
 

Passivrauchen bei Neugeborenen schädlicher als vermutet

Erschreckende Untersuchungsergebnisse brachte eine belgische Studie über das passive Rauchen bei Neugeborenen zutage. Das Mütter während der Schwangerschaft auf das Rauchen verzichten sollen wissen alle.

In der Studie wurden jetzt jedoch Neugeborene, bei denen nur der Partner raucht, untersucht. Bei den untersuchten Babys wurden genauso hohe Nikotinkonzentrationen gefunden wie bei Babys bei denen die Mutter während der Schwangerschaft geraucht hat.

Erst bei Kindern und am meisten bei Erwachsenen sinken die Nikotin-Konzentrationen im Blut beim passiven Rauchen wieder erheblich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: triangel
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Neugeborenes
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?