13.08.01 22:03 Uhr
 56
 

Weltpremiere - Parkinson-OP unter intraoperativer Kontrolle mittels MRT

Parkinson-Patienten kann durch die Neurochirurgie geholfen werden - seit einiger Zeit werden Patienten Sonden ins Hirn implantiert, um ausgefallende Hirnareale zu mobilisieren und die Folgen dieser Krankheit zu mildern.

Die Sondenimplantation geschah bisher als stereotaktische OP - entweder ohne Sichtkontrolle oder mit Röntgenkontrolle - für Patienten und Personal strahlenbelastend.

Nun kam an der Uniklinik Köln eine neuartige Möglichkeit der Sichtkontrolle zum Zuge - die intraoperative Kernspintomographie bietet gestochen scharfe Aufnahmen des Operationsgebietes und ermöglicht ein schonenderes Operieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kontrolle, OP, Weltpremiere, Parkinson
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?