13.08.01 20:14 Uhr
 358
 

Jäger 'erschoss' Auto

Ein Jäger in Österreich hat am Wochende statt eines Rehbocks ein Auto getroffen.
Aus einer Entfernung von 200 Metern schoss der 26-Jährige drei mal auf das Wild, traf dieses nicht, dafür aber ein vorbeifahrendes Fahrzeug, in der eine Familie mit 2 Kindern saß.

Die Familie wurde nicht verletzt, lediglich erschrocken hat sie sich.
Die verirrte Kugel hat die Fahrertür durchdrungen und wurde auf dem Rücksitz gefunden.
Der Jäger war erschrockener als die Familie.

Den Schützen wird nun eine Untersuchung der Sache erwarten, da dieser gegen jede Menge Sicherheitsvorschriften verstieß.
Er wird seine Jagdlizenz verlieren und die Polizei untersucht den Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Jäger
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?