13.08.01 18:39 Uhr
 119
 

Edinburgh: Bühnenversion des Erotikfilms "Intimacy" fixiert

'Intimacy' wurde 2001 in Berlin mit dem Goldenen Bären zum 'Besten Film' gekürt. Als 'Beste Darstellerin' wurde die Protagonistin des Streifens, Kerry Fox', ausgezeichnet.
'Intimacy' sorgte aufgrund seiner freizügigen Sexszenen für Aufsehen.

Oralsex zwischen den beiden Hauptdarstellern war nur ein Höhepunkt vieler Kontroversen, die um den Film entbrannten.
Die Londoner Theatergruppe Wisepart Prod. wird 'Intimacy' im nächsten Jahr auf dem Edinburgh Festival Fringe zur Aufführung bringen.

Ein diesbezüglicher Vertrag wurde mit dem Autor des Films, Hanif Kureishi, unterzeichnet. Freilich wird die Bühnenversion nicht gar so freizügig wie das Kinooriginal sein - dafür sorgen schon allein die englischen Gesetze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Erotik, Bühne
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?