13.08.01 18:39 Uhr
 119
 

Edinburgh: Bühnenversion des Erotikfilms "Intimacy" fixiert

'Intimacy' wurde 2001 in Berlin mit dem Goldenen Bären zum 'Besten Film' gekürt. Als 'Beste Darstellerin' wurde die Protagonistin des Streifens, Kerry Fox', ausgezeichnet.
'Intimacy' sorgte aufgrund seiner freizügigen Sexszenen für Aufsehen.

Oralsex zwischen den beiden Hauptdarstellern war nur ein Höhepunkt vieler Kontroversen, die um den Film entbrannten.
Die Londoner Theatergruppe Wisepart Prod. wird 'Intimacy' im nächsten Jahr auf dem Edinburgh Festival Fringe zur Aufführung bringen.

Ein diesbezüglicher Vertrag wurde mit dem Autor des Films, Hanif Kureishi, unterzeichnet. Freilich wird die Bühnenversion nicht gar so freizügig wie das Kinooriginal sein - dafür sorgen schon allein die englischen Gesetze.


WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Erotik, Bühne
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft
Direktor nach Buchmessen-Eklat bei rechten Verlagen: "Wir müssen es aushalten"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?