13.08.01 18:05 Uhr
 174
 

Sprachprobleme: CIA schießt Missionsflugzeug ab

Der irrtümliche Abschuß amerikanischer Missionare in Peru im April d.J. ist aufgeklärt. Es gab an Bord des CIA-Aufklärers Verständigungsprobleme zwischen der peruanischen und der US-amerikanischen Besatzung.

Der Peruaner hielt die Cessna für einen Drogentransport und gab einem Kampfjet den Befehl zum Abschuss. Er sprach kaum Englisch, die Amerikaner kaum Spanisch. Die US-Besatzung wollte den Peruaner davon abbringen, schießen zu lassen.

Bei dem Unglück kamen die Missionarsfrau und ein Baby ums Leben. Der Pilot und zwei weitere Personen überlebten.


WebReporter: fishi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: CIA, Mission
Quelle: www.livenet.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen
Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?