13.08.01 18:05 Uhr
 174
 

Sprachprobleme: CIA schießt Missionsflugzeug ab

Der irrtümliche Abschuß amerikanischer Missionare in Peru im April d.J. ist aufgeklärt. Es gab an Bord des CIA-Aufklärers Verständigungsprobleme zwischen der peruanischen und der US-amerikanischen Besatzung.

Der Peruaner hielt die Cessna für einen Drogentransport und gab einem Kampfjet den Befehl zum Abschuss. Er sprach kaum Englisch, die Amerikaner kaum Spanisch. Die US-Besatzung wollte den Peruaner davon abbringen, schießen zu lassen.

Bei dem Unglück kamen die Missionarsfrau und ein Baby ums Leben. Der Pilot und zwei weitere Personen überlebten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fishi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: CIA, Mission
Quelle: www.livenet.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD
Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?