13.08.01 18:05 Uhr
 174
 

Sprachprobleme: CIA schießt Missionsflugzeug ab

Der irrtümliche Abschuß amerikanischer Missionare in Peru im April d.J. ist aufgeklärt. Es gab an Bord des CIA-Aufklärers Verständigungsprobleme zwischen der peruanischen und der US-amerikanischen Besatzung.

Der Peruaner hielt die Cessna für einen Drogentransport und gab einem Kampfjet den Befehl zum Abschuss. Er sprach kaum Englisch, die Amerikaner kaum Spanisch. Die US-Besatzung wollte den Peruaner davon abbringen, schießen zu lassen.

Bei dem Unglück kamen die Missionarsfrau und ein Baby ums Leben. Der Pilot und zwei weitere Personen überlebten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fishi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: CIA, Mission
Quelle: www.livenet.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?