13.08.01 17:56 Uhr
 116
 

Laut einer Studie haben Italienerinnen zu wenig Zeit für Sex

Ein italienisches Institut hat eine Umfrage über Sex gemacht. Dabei kam Erstaunliches heraus.

Eine durchnittliche italienische Frau hat nur alle zwei Wochen ungefähr eine Stunde Sex.

Laut der Studie liege es daran, dass die Italienerinnen ca. acht Stunden pro Tag arbeiten und danach viel Zeit für Hausarbeiten und die körperlich Hygiene aufwenden. Der Mann sei an dem Zustand auch nicht ganz unschuldig. Laut dieser aktuellen Studie bringt er sich nur 15 Min. am Tag in den Haushalt ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Neuer Markt
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Studie, Italien, Zeit, Italiener
Quelle: news.onvista.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Stiftung Warentest: Frische Brezeln sind schlechter als Aufback-Produkte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Deutsche Geisel von Terrorgruppe Abu Sayyaf enthauptet
Deutsche Oscar-Hoffnung "Toni Erdmann" geht leer aus: Iranischer Film gewinnt
Berlin: Lebenslange Haft für zwei Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?