13.08.01 16:37 Uhr
 116
 

Microsoft modifiziert freiwillig XP um Kritiker zu besänftigen

Um langwierige Anhörungen und damit die Verzögerung von Windows XP zu vermeiden, hat sich Microsoft mit Eastman Kodak derart geeinigt, dass Microsoft Veränderungen an der Bildbearbeitung von XP vornimmt.

Die Änderungen zielen darauf ab, speziell im Bereich von Digitalkameras den Anwendern mehr Handlungsspielraum zu geben. Konkret heißt dies, dass neben der Microsoft Software 'Picture It! 2000' auch Konkurrenzprogramme angezeigt werden.

Des weiteren wird es eine Zusammenarbeit von Microsoft und Kodak geben, um die Kameras besser ins Microsoft Betriebssystem einzubinden.
Kodak selbst sieht es als einen Schritt in die richtige Richtung, wünscht sich aber noch mehr Freiheiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Kritik, XP, Kritiker
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?